Unsere Pension

Wir vermieten Gästezimmer mit DU/WC/TV und eine Ferienwohnung in wunderschöner, ruhiger Lage, mit großem Garten für Sport und Spiel. Die Zimmer sind alle modern eingerichtet, mit 50cm hohen Betten, neuen Matratzen, Schränken, Kühlschrank.

Von uns aus können Sie Radtouren unternehmen, mit der Lausitzbahn nach Görlitz oder sogar bis Zittau fahren oder in die andere Richtung nach Rietschen(Erlichthof-Schrotholzhaussiedlung und weiter bis Cottbus. Sie können im umliegenden Teichgebiet, dass eine Wasserfläche von über 360ha mit ca 30 Teichen verschiedener Größe hat( der größte Teich hat eine Wasserfläche von 65ha, danach folgen Teiche mit 63ha, über 30ha und auch kleinere mit ca 25ha Wasserfläche. Es gibt verschiedene Wildtierarten, wie Waschbär, Seeadler, Kraniche, Rot-und Schwarzwild oder Rehe und besondere Vögel wie den Wiedehopf , zu entdecken. Aber anders als im Zoo, muß man in der freien Natur sehr, sehr leise sein.Von der Pension bis zum ersten Teich(Schemsteich mit vielen Inseln)  ist ca 1km zu laufen. Bademöglichkeiten sind am Bärwalder See, in Rietschen- Hammerstadt, im Waldbad Niesky und in Reichwalde .Auch an den Biehainer Teichen (FKK) und an den Tonschächten in See ist es sehr schön. Wer einen Urlaub mitten in einer Stadt mit Straßencafe `s sucht, ist bei uns fehl am Platz. Hier ist es dörflich und idyllisch ruhig mit viel Vogelgezwitscher. Die nächste Einkaufsmöglichkeit ist in Rietschen, Rothenburg oder Niesky.

Wer sich gern lieber selbst verpflegt, kann das  auch in den Gästezimmern tun, Wasserkocher , Geschirr , Kühlschrank und kleinere Küchenutensilien befinden sich in jedem Gästezimmer.

Für alle, die gern lesen - die  wechselnde und nicht ganz uninteressante Geschichte des Hauses finden Sie in einer Gäste-Informationsmappe, die auf jedem Zimmer ausliegt. Dort erfahren Sie auch, welche Ausflugsziele in unserem Umkreis auf Urlaubsgäste warten. Wie Sie dorthin gelangen, mit dem Auto oder mit dem Fahrrad, und was man sich am Wegesrande noch so anschauen kann, habe ich für Sie zusätzlich in der Gästemappe aufgeschrieben.Da ich viele russische Freunde durch meine frühere Tätigkeit heute noch habe, ist für mich die deutsch-russische Freundschaft ein Herzensbedürfnis . Ich finde es überhaupt nicht gut, dass seit mehr als 30 Jahren tagtäglich in Rundfunk, Presse und vorallem durch das Fernsehen Lügenmeldungen über Russland verbreitet werden. Deshalb auch meine russische Fahne am Haus als Zeichen meiner Verbundenheit mit Russland. - Auch das sollten Sie wissen, wenn Sie sich auf den Weg nach Heinrichswalde in die Pension Weiser machen wollen.

Wichtig ist es auch zu wissen, dass wir eigentlich unsere Gegend die "Zentrallausitz" nennen müssten. Von uns aus kann man sehr gut die Ausflugsziele im Norden bis nach Weißwasser,Bad Muskau mit dem Pückler Park, das Erwin Strittmacher-Haus in Bohsdorf hinter Döbern, den Branitzer Park in Cottbus,wo auch Pückler beerdigt wurde, man kann den Spreewald erreichen, im Süden Kloster Mariental, Schmetterlingshaus Jonsdorf oder Berg Oybin, oder man fährt gen Osten nach Bad Flinsberg(Swiradow Sdroje) zum Heufuder-Berg , der mit der Kabinengondelbahn zu erreichen ist. Weitere Ausflugsziele sind die Kulturinsel Einsiedel oder das Flugzeugmuseum in Rothenburg , wo es neben den MIG-Flugzeugen auch ein Starfigher zu betrachten gibt, alles sehr gut erklärt,  der Saurierpark Kleinwelka oder die Städte Görlitz (mit dem Orgelpunkt 12-Erklärung der Görlitzer Sonnenorgel immer Punkt 12 Uhr am Dienstag, Donnerstag und Sonntag),neben den wunderschönen Kaufmannshäusern aus dem 15.Jahrhundert, die schon fast alle liebevoll restauriert wurden , kann man mit verschiedenen Bussen vom Obermarkt aus sehr schöne Stadtbesichtigungsfahrten machen. Oder man meldet sich im Tourismusbüro und geht mit einem ausgebildeten Stadtführer zu Fuss.  Bautzen oder den Finlingspark Nochten möchte ich noch nennen. Auch die Glaspyramide in Döbern ist eine Rarität. Oder die Rackotzbrücke in Kromlau, am Rande des Rhododendronparkes Kromlau. Sie liefert alljährlich vielen Ehepaaren ihr Hochzeitsfoto. Es gibt sehr viele schöne Ausflugsziele, ich kann sie gar nicht alle aufzählen. Nicht vergessen zu erwähnen möchte ich die Stadt Niesky. In Niesky wurden durch die Firma Unmack und Söhne die ersten Holzhäuser in Reihe hergestellt. Das war bereits um 1920. Der Architekt dieser Holzhäuser war Konrad Wachsmann, besonders in Amerika hat er sich einen Namen gemacht. Am besten ist es, wenn Sie mir bevor sie zu einem Ausflug das Haus verlassen, sagen, wohin sie wollen, dann kann ich ihnen bestimmt noch wertvolle Tips geben, damit sie auch wirklich die schönsten Eindrücke von der "Zentrallausitz" haben. Um den Bärwalder See gibt es einen schonen Rundweg von 25km, wo  es  sich auf dem asphaltierten Weg sehr gut radeln lässt.Auch im Fürst-Pückler-Park ist das Radfahren aufgrund der Größe des Parkes erlaubt. Ich wünsche Ihnen vielSpass beim Erkunden unserer schönen Umgebung.

I